Am 1. Dezember stellten die beiden jungen tschechischen Autorinnen Jakuba Katalpa und Kateřina Tučková im wunderschönen Literaturhaus von Sulzbach-Rosenberg ihre im letzten Jahr auf Deutsch erschienenen Bücher vor. Ermöglicht wurde diese Gemeinschaftslesung durch die Zusammenarbeit mit dem Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren, dessen Programmkoordinatorin Barbora Šrámková den Abend fachkundig moderierte. Tučková und Katalpa, die sich bei dieser Gelegenheit übrigens zum ersten Mal persönlich begegneten, lasen zuerst jeweils eine Passage aus dem tschechischen Original. Danach ließ die Schauspielerin Sophia Ritz durch ihren ausdrucksstarken Vortrag einige deutsche Textstellen aus den beiden Büchern lebendig werden. Das interessierte Publikum bekam dann die Gelegenheit, den beiden Autorinnen Fragen zu stellen. Kein Wunder, dass auf den Fotos dieses Abends die Damen auf dem Podium etwas angestrengt blicken. Wer öfter zweisprachige Lesungen besucht weiß, dass diese allen Beteiligten besondere Konzentration abverlangt. Bianca Lipanska als Sprachmittlerin, die mühelos zwischen Flüsterton (beim Übersetzen der deutschen Fragen ins Tschechische) und Vortragsstimme (beim Beantworten der Fragen aus dem Tschechischen) wechselte,  meisterte ihre Aufgabe souverän und mit Charme. Die Fragen aus dem Publikum waren durchaus auch provokant, wie etwa, ob die Deutschen in Tschechien gerade „in Mode“ wären. Jakuba Katalpa, die in Westböhmen lebt und die aus der mährischen Metropole Brünn stammende Kateřina Tučková, die auch als Organisatorin des Festivals Meeting Brno bekannt geworden ist, gaben dazu jeweils sehr persönliche und durchaus unterschiedliche Antworten.

Mit diesem gelungenen Abend ging für unsere Autorin Jakuba Katalpa ihre kleine Deutschland-Tournee zu Ende und wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen, die solche Lesungen überhaupt erst möglich machen!

Diesen Beitrag auf Facebook teilen: