ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

des Balaena Verlags, Inh. Dr. Heinz Granvogl, Eichholzstraße 6, 86899 Landsberg am Lech
1. Bestellung und Lieferung

Mit der Bestellung einer Ware erklärt der Kunde verbindlich,
die bestellte Ware erwerben zu wollen. Der
Balaena Verlag ist berechtigt, das in der Bestellung
liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen
nach Eingang anzunehmen. Die zum Vertragsschluss
führende Annahme kann entweder schriftlich oder
durch Auslieferung der Ware an den Kunden erklärt
werden.
Bestellt der Kunde die Ware auf elektronischem
Wege, wird der Balaena Verlag den Zugang der Bestellung
schriftlich oder per E-Mail unter Mitteilung der
bei dem Balaena Verlag gespeicherten Bestell- und
Vertragsdaten unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung
stellt noch keine verbindliche Annahme
der Bestellung dar. Die Lieferung erfolgt vorbehaltlich
der Verfügbarkeit der Ware. Ist das bestellte Werk
noch nicht erschienen, wird die Bestellung, wenn
möglich, vorgemerkt. Bei bereits vergriffenen Werken
hat der Kunde die Wahl, die Bestellung zu stornieren
oder sich für einen eventuellen Nachruck oder eine
eventuelle Neuauflage vormerken zu lassen. In jedem
Fall wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit
eines Artikels informiert.
Anzahlungen werden im Fall der Nichtlieferbarkeit unverzüglich
erstattet.

2. Widerrufsbelehrung

(betreffend Bestellungen über Internet)
Diese Widerrufsbelehrung gilt für Bestellungen von
Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB. Verbraucher
ist danach, wer seine Bestellung zu einem Zweck
aufgibt, der weder seiner gewerblichen, noch seiner
selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet
werden kann, d.h. auch, wer eine Bestellung zum
Zwecke der unselbstständigen beruflichen Nutzung,
etwa im Rahmen eines Anstellungs- oder Beamtenverhältnisses,
aufgibt.

a) Widerrufsrecht (betreffend Bestellungen über Internet):
Kunden können ihre Vertragserklärung innerhalb von
zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform
(z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn die Sache vor
Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung
der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt
dieser Belehrung in Textform, nicht jedoch vor Erhalt
der Ware (bei wiederkehrender Lieferung gleichartiger
Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung)
und auch nicht vor Erfüllung der gesetzlichen Informationspflichten
durch den Balaena Verlag (§§ 312 c
Abs. 2, 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB). Zur Wahrung der
Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des
Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an:
Balaena Verlag, Dr. Heinz Granvogl e.K.
Eichholzstraße 6, 86899 Landsberg am Lech
eMail: verlag@balaena.de

b) Widerrufsfolgen (betreffend Bestellungen über Internet):
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits
empfangenen Leistungen zurückzugewähren
und ggfs. gezogenen Nutzungen (z.B. Zinsen) heraus
zu geben. Kann der Kunde die empfangene Leistung
ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem
Zustand zurückgewähren, muss der Kunde dem Balaena
Verlag insoweit ggfs. Wertersatz leisten.
Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Sache
ausschließlich auf deren Prüfung – wie dem Kunden
etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre
– zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde
die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße
Ingebrauchnahme der Sache entstandene
Verschlechterung vermeiden, indem die Sache
nicht wie sein Eigentum in Gebrauch genommen wird
und alles unterlassen wird, was deren Wert beeinträchtigt.
Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung
zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht
und wenn der Preis der zurückzusendenden
Sache einen Betrag von € 20,00 nicht übersteigt oder
wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache
zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung
oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung
erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den
Kunden kostenfrei.
Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr des
Balaena Verlages zurückzusenden. Nicht paketversandfähige
Sachen werden beim Kunden abgeholt.
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen
innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist
beginnt mit der Absendung der Widerrufserklärung
oder der Sache, für den Balaena Verlag mit deren
Eingang.

c) Ausschluss des Widerrufsrechts (Ergänzung zu Ziffer 2 a und b):
Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Audio-, Videoaufzeichnungen
oder Software, wenn die Datenträger
vom Kunden entsiegelt worden sind, ferner nicht bei
Leistungen, die online übermittelt worden sind.

3. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Verlagswerke bleiben Eigentum des
Balaena Verlages, bis die Kaufpreisforderung vollständig
beglichen ist.

4. Bestellung und Lieferung über den Buchhandel

Werden Bestellungen über den Buchhandel getätigt,
gelten dessen Bedingungen.

5. Versandkosten

Die Versandkosten im Inland betragen pro Buch
€ 1,00, ins europäische Ausland pro Buch € 4,00.
Die Versandkosten bezüglich Kunstdrucken, Zeichnungen,
Fotografien sowie Lieferungen von Büchern
ins außereuropäische Ausland werden individuell vereinbart.
Die Versandkosten werden vom Besteller getragen.

6. Sonstiges

Ergänzend zu den vorstehenden Bedingungen gelten
die auf dem Internet-Bestellformular des Balaena
Verlages enthaltenen Regelungen, die Sie unter
http://www.balaena.de einsehen und ausdrucken können.

7. Datenschutz

Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und
Nutzung von personenbezogenen Daten zu, soweit
dies zur Vertragsabwicklung, Leistungserbringung
und Abrechnung sowie Verar-beitung und Nutzung der
Bestandsdaten für Zwecke der Beratung und Newsletter/Marketing
erforderlich ist. Wir respektieren die
Privatsphäre unserer Kunden und verpflichten uns,
die persönlichen Daten vertraulich und sicher entsprechend
den Richtlinien des Bundesdatenschutzgesetzes
(BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes
(TDDSG) zu behandeln. Die Daten werden in einer
sicheren Datenbank gespeichert, auf die nur der Personenkreis
Zugriff hat, der sie zur Erfüllung der oben
genannten Vertragszwecke benötigt.

8. Lieferung und Leistungszeit

Erfüllungsort ist Landsberg.
Liefertermine oder Fristen, die nicht ausdrücklich als
verbindlich vereinbart wurden, sind aus-schließlich
unverbindliche Angaben.
Falls der Balaena Verlag schuldhaft eine ausdrücklich
vereinbarte Lieferfrist nicht einhalten kann oder aus
sonstigen Gründen in Verzug gerät, hat der Käufer
ihm eine angemessene Nachfrist zu gewähren – beginnend
vom Tage des Eingangs der schriftlichen Inverzugsetzung
beim Balaena Verlag oder im Fall der
kalendermäßig bestimmten Frist.
Nach fruchtlosem Ablauf dieser Nachfrist ist der Käufer
berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
Der Balaena Verlag haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen
vorbehaltlich der nachfolgenden Begrenzungen.
Der Balaena Verlag haftet gegenüber dem Käufer bei
Lieferverzug nach den gesetzlichen Bestimmungen,
wenn der Lieferverzug auf einer vom Balaena Verlag
zu vertretenden vorsätzlichen oder grobfahrlässigen
Pflichtverletzung beruht. Dem Balaena Verlag ist ein
Verschulden seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen
zuzurechnen. Beruht der Lieferverzug nicht auf einer
vom Balaena Verlag zu vertretenden vorsätzlichen
oder grobfahrlässigen Vertragsverletzung, ist die Haftung
des Balaena Verlags auf den vorhersehbaren,
typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
Beruht der vom Balaena Verlag zu vertretende Lieferverzug
auf der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen
Vertragspflicht, haftet der Balaena Verlag
nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei seine
Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden
Schaden begrenzt ist.
Beruht der Lieferverzug des Balaena Verlags auf einer
schuldhaften Verletzung einer nicht wesentlichen
Vertragspflicht, ist der Käufer berechtigt, für jede
vollendete Woche an Verzug eine pauschalierte Verzugsentschädigung
in Höhe von 1 % des Kaufpreises,
maximal nicht mehr als 10 % des Kaufpreises,
zu verlangen.
Die weiteren gesetzlichen Ansprüche und Rechte des
Käufers wegen eines Lieferverzugs des Balaena Verlags
bleiben unberührt.
Der Balaena Verlag ist zu Teillieferungen und Teilleistungen
jederzeit berechtigt, soweit dies für den Käufer
zumutbar ist.

9. Schlussbestimmung

Die Beziehungen zwischen den Vertragsparteien regeln
sich ausschließlich nach dem in der Bundesrepublik
Deutschland geltenden Recht. Die Anwendung
des einheitlichen Gesetzes über den internationalen
Kauf beweglicher Sachen sowie des Gesetzes über
den Abschluss von internationalen Kaufverträgen
über bewegliche Sachen sind ausgeschlossen.
Der Käufer ist nicht berechtigt, Ansprüche aus dem
Kaufvertrag ohne Einwilligung des Balaena Verlages
abzutreten.
Sollte eine Regelung dieser Allgemeinen Liefer- und
Zahlungsbedingungen unwirksam oder undurchführbar
sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit
der Allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen im
Übrigen nicht.

Vielen Dank für Ihren Einkauf !
Sie erreichen uns unter
Telefon: 08191/305638
eMail: verlag@balaena.de