Irena Dousková

Aus dem Tschechischen übersetzt von Mirko Kraetsch

Vom Anfang unserer Zeitrechnung bis in die Siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts spannt sich der zeitliche Bogen der neun Geschichten. Nicht alle handeln von der Nacht, gemeinsam ist ihnen jedoch der dunkle Grundton, der hypnotische Spannungsaufbau, die überraschenden Wendungen und scharfen Pointen.

„Was unterscheidet diese Nacht?“

„Nichts. Sie ist genauso hoffnungslos und grausam wie alle vorausgegangenen und höchstwahrscheinlich auch wie alle zukünftigen.“ (aus: „Der Evangelist“)

Allzu menschliche Schwächen, Vorurteile, Dummheit, mangelnde Empathie und scheiternde Verständigung scheinen quer durch alle Epochen fast zwangsläufig ins Verderben zu führen. Die Autorin verlangt ihren Leser:innen einiges ab. Wann ereignet sich die Geschichte? Wo überhaupt? Gibt es nicht doch noch einen Schimmer Hoffnung? Wenn, dann findet sich die Hoffnung dort, wo niemand damit rechnet.

„JÜDIN!!! Dreimal unterstrichen.
Und daneben: FAK YU!“
(aus: „Der Rowdy“)

Irena Douskovás dunkle Erzählungen sind zugleich tief berührend und schwer erträglich, von zeitloser Gültigkeit und angesichts der Konflikte und des Krieges in Europa hochaktuell.

Leseprobe: Was unterscheidet diese Nacht?
Erzählungen (Der Evangelist)


Hardcover mit Fadenheftung, 136 Seiten, 13,5 x 19 cm,
Aus dem Tschechischen von Mirko Kraetsch

BALAENA Verlag Landsberg am Lech 2022
ISBN 978-3-9819984-6-7

22,00  inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten In den Warenkorb

Gerne weitersagen!