Images of Live Jazz Performances

Albert Kösbauer

 

Ein Bildband für visuelle und akkustische Feinschmecker: Schwarz-Weiß-Fotografie satt, Bilder die für sich sprechen und die jeglichen Begleittext überflüssig machen. Jazz, eine internationale Palette an Musikerinnen und Musikern, ein Ort – Regensburg, etwas Licht im Dunkel und ein Fotograf. That’s it!

Leseprobe:
Images of Live Jazz Performances


Kartoniert, 214 Seiten, 21 x 21 cm,
durchgehend bebildert (s/w)

BALAENA Verlag Landsberg am Lech 2008
ISBN 978-3-9812661-1-5

19,80  inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten In den Warenkorb

 

Gerne weitersagen!

← zurück

vor →

Stimmen zum Buch

  1. Michael Bry, international bekannter Fotograf
    „Besser als Albert kann man es nicht sagen: Der magische Moment, den Auslöser zu drücken, kommt, wenn in höchster Konzentration der Musiker mit seinem Instrument verschmilzt. Wenn seine Seele kurz sein Gesicht beleuchtet ist Albert mit seiner Kamera da, um den Moment unvergesslich zu machen. Dazu gehört ebenfalls die höchste Konzentration des Fotografen. Mit Disziplin und Virtuosität erkennt er den Augenblick der Synchronisation von Licht, Aktion und Komposition, schnappt die Falle und kann sich und uns mit einem einzigartigen Bild erfreuen. Vor kurzem las ich, dass ein Fotograf, wie ein Musikvirtuose, jeden Tag üben muss. Das beeindruckte mich, weil ich selber versuche, so zu arbeiten, und ich bin sicher, dass Alberts Perfektion auch durch konstantes Praktikum geschmeidig bleibt. Mit der digitalen Kamera muss dann noch eine kleine Verzögerung mit einberechnet, also die Synchronisation des magischen Moments voraus erahnt werden, was die Höhepunkte, die er einfängt, noch erstaunlicher macht. Durch seine Einfühlung wird der Fotograf selber zum Jazzer und beschenkt den Beschauer mit Schönheit, Seele und Rhythmus.“

  2. Kulturjournal Regensburg, März 2009
    „Black & White …Eins davon ist Albert Kösbauers wundervoller Bildband über Jazz und Jazzkonzerte. Mehr als eine Dokumentation, mehr als stimmungsvolle Stills, ist ‚Images of Live Jazz Performances‘ zum einen eine Liebeserklärung an eine Musik, die in ihrer über 100-jährigen Geschichte wie keine andere derart vielfältige Ausprägungen hervorgebracht hat, zum anderen ist der 216 Seiten starke Band die bildliche Chronik der jüngsten Regensburger Jazz-Historie. Und eine gleichermaßen sensible und emotionsgeladene Chronik (2003 – 2008) hat Kösbauer aus seinem überbordenden Archiv zusammengestellt: Portraits of Jazz. Gäste aus der Welt und die Stadtlegenden. Konsequent Schwarz-Weiß. Immer dran am Geschehen, keine Backstage-Stories…“

  3. Wolfgang Brun, Donaupost 18.07.2009
    „Jazz-Feeling und Musik-Menschen portraitiert ‚Images of Live Jazz Performances‘ – Albert Kösbauer hat Töne in Licht gegossen …Kösbauer geht so weit an die Rampe, wie es geht, ohne vorne zu stören. Gerne „schießt“ der passionierte Fotograf aus der Hüfte. Nicht aus fotografischer Hinterfotzigkeit, sondern wegen der Authentizität. Zieht die Kamera spontan mit der Bewegung des Musizierenden mit, bildet Schlieren wie Notenwischer, taucht so Töne ins Licht. Mit dem Musikportrait entsteht immer auch ein Musikerportrait. Gesichter mit Schweißperlen, angestrengte Gesichter, entrückt…“

Kommentare sind geschlossen.